8 häufige Garten Topf Fehler

Share in:

Der Topfgarten ist ideal für den urbanen Gärtner oder für diejenigen, die mit einem großen Topf mit vielen Farben und...
8 Toepfe Fehler Hymenocallis

Gärtner sind sich bewusst, dass es einige Fehler zu vermeiden gibt. Das gilt vor allem für das Gärtnern im Topf. Fehler beim Gärtnern in Töpfen sind häufiger, weil man mit einer kleinen Menge Erde arbeitet, was nicht unbedingt eine gute Sache ist. Andererseits sind Topfgärten eine fantastische Möglichkeit, einen Raum zu verschönern, ihm Höhe und Farbe zu verleihen oder einen Kräuter- oder Salatgarten anzulegen. Gib nicht auf und lies weiter, um zu erfahren, wie du die acht häufigsten Fehler beim Anlegen von Topfgärten vermeiden kannst.

Über das Gärtnern im Topf

Der Topfgarten ist ideal für den urbanen Gärtner oder für diejenigen, die mit einem großen Topf mit vielen Farben und Strukturen ein Zeichen setzen wollen. Topfgärten sind genau das, wonach sie klingen: Pflanzen, die in Töpfen angebaut werden und nicht auf dem Boden. Sie sind sowohl platzsparend als auch beweglich.

Das Gärtnern in Töpfen scheint extrem einfach zu sein, und in der Theorie ist es das auch, aber es kann auch mit einer Reihe von typischen Fehlern behaftet sein. Der begrenzte Innenraum eines Topfes ist in vielerlei Hinsicht problematisch. Wenn du weiterliest, erfährst du, wie du häufige Fehler im Topfgarten vermeiden kannst, bevor du deinen nächsten Topfgarten anlegst.

8 häufige Fehler im Topfgarten

  1. Geh in die Vollen oder geh nach Hause. Auch wenn viele kleinere Töpfe attraktiv sind, muss man dem Drang widerstehen, sie mit nach Hause zu nehmen und als Containergarten zu verwenden. Sie eignen sich für die Anzucht von Saatgut, für eine Vergrößerung vor dem endgültigen Umpflanzen oder für die Anzucht einer einzelnen Zimmerpflanze oder Sukkulente. Wenn du zahlreiche Pflanzen und/oder große Pflanzen in deinem Topf haben möchtest, solltest du eine größere Größe wählen. Die Gefäße sollten 12 bis 23 Prozent der Gesamthöhe der Pflanzen und des Gefäßes zusammen ausmachen.
  2. Apropos Gefäße: Achte darauf, dass alle Gefäße, die du auswählst, egal ob aus Terrakotta, Kunststoff oder Keramik, genügend Entwässerungslöcher für ihre Größe haben. Ein einziges kleines Loch am Boden eines massiven Behälters reicht für die Entwässerung nicht aus.
  3. Verwende für Topfpflanzen die richtige Erde. Kaufe nicht irgendeine Gartenerde! Wähle stattdessen Blumenerde, die ein geringeres Gewicht hat und überhaupt keine «Erde» enthält. Sie besteht aus Torfmoos, Perlit und Rinde und sorgt für eine gute Belüftung und Drainage der Pflanzen im Topf.
  4. Wähle Pflanzen, die vergleichbare Bedürfnisse haben. Es wäre zum Beispiel falsch, Kakteen und Farne in denselben Behälter zu pflanzen. Die eine braucht nur selten Wasser, während die andere in feuchter Umgebung gut gedeiht. Auch Pflanzen mit vergleichbarer Wachstumsgeschwindigkeit und Sonneneinstrahlung sollten kombiniert werden. Kombiniere einjährige und mehrjährige Pflanzen, um einen bezaubernden Garten mit verschiedenen Höhen, Texturen und Düften zu schaffen.
  5. Denke bei den Pflanzen an die Proportionsregel. Diese besagt, dass die größte Pflanze nicht höher sein sollte als das Ein- bis Zweifache der Höhe eines hohen Gefäßes. Beginne bei der Bepflanzung in der Mitte des Gefäßes mit den größten Pflanzen und arbeite dich allmählich zum Rand des Gefäßes hin vor, um mit hängenden Pflanzen an den Rändern abzuschließen.
  6. Spare nicht an Wasser und Nährstoffen. Pflanzen, die in Töpfen kultiviert werden, insbesondere solche, die in Lehm gepflanzt sind, neigen dazu, schneller auszutrocknen als Pflanzen, die im Garten wachsen. Das bedeutet, dass man sie häufiger gießen sollte als den Garten. Außerdem benötigen Pflanzen in Töpfen mehr Zusatzdünger als Pflanzen im Garten. Da das Wurzelsystem dieser Pflanzen auf der Suche nach Nährstoffen nur bis zu einem bestimmten Punkt vordringen kann, neigen sie dazu, das Naheliegende zu verbrauchen. Gib bei jeder zweiten Bewässerung einen Flüssigdünger in den Topfgarten, oder mische bei Bedarf einen Langzeitdünger in die Blumenerde.
  7. Ein Rückschnitt ist zulässig. Einige Pflanzen im Pflanzgefäß können einen Wachstumsschub bekommen und beginnen, das Pflanzgefäß zu überwuchern. Es ist in Ordnung, übermäßig große oder unproportionierte Zweige abzuschneiden, solange nicht mehr als 25 % der Pflanze entfernt werden.
  8. Was die Pflege betrifft, so haben einige Pflanzen eine begrenzte Wachstumszeit, bevor sie absterben. Entfernen und ersetzt man Pflanzen, die eingegangen sind oder ungepflegt aussehen, vor allem, wenn die anderen Pflanzen gut gedeihen. Ein Kübelpflanzengarten ist spannend, da er von Saison zu Saison verändert werden kann, d. h. man kann im Frühjahr, Sommer und Herbst verschiedene einjährige Pflanzen verwenden.

Du wirst einen gesunden Topfgarten haben, wenn du unsere Liste der zu vermeidenden Fehler im Topfgarten befolgst. Bevor du ein großes Gefäß mit Erde füllst, denke daran, es an seinen endgültigen Platz zu bringen und auf Räder zu stellen. Diese Dinge können eine Menge Gewicht haben!

Sei realistisch, was deine Ziele angeht und wie sich dein Lebensstil mit einem Topfgarten vereinbaren lässt. Sei ehrlich, was den Zustand deiner Pflanzen angeht, wenn du ständig unterwegs bist oder Hilfe brauchst, um die Katze aus deinen Gartentöpfen zu halten.

Gemüseanbau in Containern ist kein neues Konzept, aber was ist mit der Verwendung von Eimern für den Gemüseanbau? Ja, Eimer. Lies diesen Artikel, um mehr darüber zu erfahren, wie…

Letzte Bearbeitung am 17. Dezember 2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hymenocallis

Einfassungspflanze mit aufrechtem Wuchs, riemenförmigen Blättern und weißen, leicht duftenden Blüten. Natürliche Klumpenpflanze, die in voller Sonne oder im Schatten gedeiht und sich ideal als Bodendecker eignet.

Neueste Beiträge

Folge uns

Öffnung der Blüte

Hymenocallis ist Hosted bei:

Erklärung: Wenn du dich für den Kauf eines Premium-Plans entscheidest, können wir für einige der Links in diesem Artikel Affiliate-Einnahmen erhalten, ohne dass dir dadurch zusätzliche Kosten entstehen. Die Erklärung über unsere Partner findest du in unseren Datenschutzrichtlinien. Diese Website ist nicht dazu gedacht, finanzielle Beratung anzubieten. Sie dient lediglich der Unterhaltung.

Inserat

Weitere Gartenprojekte lesen

War es für dich nützlich? Bitte teile es mit deinen Freunden! Danke.

Das könnte dir auch gefallen

Informiert bleiben

Bleib auf dem Laufenden über alles, was in und um den Garten herum passiert. Melde dich für unseren Newsletter an.

Wir versprechen, dich niemals zu spammen.

Mitmachen!

Melde dich an, um die neuesten Gartentipps zu erhalten!

Hymenocallis Logo Orange

Wir respektieren deine Privatheit. Jederzeit abbestellen.